Auf dem „Heiligen Berg der Franken“ – Damenmannschaft erwandert den Kreuzberg

Was so eine „hockeylose Spielzeit“ nicht alles für interessante Ideen mit sich bringen kann. Nachdem die Damen des HCS seit Wochen wieder erfolg- und zahlreich am Hockeystock trainieren starteten sie am vergangenen Sonntag (12.07.20) ein ganz spezielles Teamevent.

Zehn Damen machten sich auf um den „Heiligen Berg der Franken“ zu erwandern. Die Rundtour startete in Kilianshof und führte über Sandberg und die berüchtigte „Kniebrech“ hinauf zum Kloster Kreuzberg. Nach der verdienten Stärkung hoch oben bei den drei Kreuzen (928 m ü.NHN) wurde der Abstieg über das Irenkreuz zurück nach Kilianshof in Angriff genommen. Insgesamt war die Damenwandergruppe knapp vier Stunden unterwegs und alle waren sich einig, dass ein derartiges Event bei (noch) fehlenden Hockeyspielen eine gelungene Maßnahme darstellt um den „Teamspirit“ (… und die Kondition) zu stärken.

Hier noch einige Impressionen von einem sonnigen und überaus lustigen Tag in der Rhön: