Damen sichern sich auch in der Halle die Meisterschaft – Fanblock konnte viel jubeln

Zum Spiel der Damen hatte sich die Betreuer und Angehörigen der Mädchen C eine tolle Aktion ausgedacht und ihre Mannschaft mit Trikot als Fanblock zur Unterstützung in die Halle gebracht. Eine wahrlich gelungene Aktion. Dank der jungen Anhängerschaft und dem grandiosen Sieg der Damen war richtig gute Stimmung in der Halle. Die Aktion sollte unter anderem auf die fehlenden Übungsleiter hinweisen und einen Anstoß geben, sich auch für die kleinen Nachwuchsspieler(innen) zu engagieren.
Am Ende hatte alle viel Spaß und die Kinder spürten Ihre Arme, da sie so oft Jubel durften.
Laola bei jedem Tor. Für jedes Tor einmal Arme hoch – das war viel Arbeit für den Fanblock.

Artikel von Chrissi aus der Mainpost:

HC Schweinfurt – HG Nürnberg II 10:1 (4:0). In einer überlegen geführten Partie feierten die Schweinfurter Hockey-Frauen einen auch in der höhe verdienten Kantersieg gegen Nürnbergs Zweite. Von Beginn an war der HCS die bessere Mannschaft und belohnte sich in der achten Minute mit dem Führungstreffer durch Tina Sängerlaub. Als Kira Kurzawski und Annika Schießer in der 19. Minute per Doppelschlag auf 3:0 stellten, war dies bereits eine Vorentscheidung. Vor dem Pausenpfiff erhöhte Katharina Schmitt sogar noch zum 4:0. Da der HC auch nach dem Seitenwechsel nicht locker ließ, waren weitere Tore die logische Konsequenz. Tina Sängerlaub und Stefanie Schwarz mit je zwei Treffern, sowie Kurzawski und Schießer schraubten das Ergebnis in die Höhe. Immerhin der Ehrentreffer gelang Nürnberg in der Schlussminute.

HC Schweinfurt – Bayreuther TS 9:1 (5:1). Nach der Niederlage des Verfolgers Nürnberger HTC II war die Ausgangslage vor dem Spiel für den HCS klar: Ein Sieg bedeutet die Meisterschaft und damit das Erreichen der Aufstiegsspiele zur Oberliga. Und die Schweinfurterinnen bewiesen Nervenstärke, da sie sich nach dem frühen Bayreuther Führungstor nicht aus der Bahn werfen ließen. Stattdessen drehte der HC die Partie bis zur Pause durch Treffer von Kira Kurzawski, Katharina Schmitt sowie einem Dreierpack der an diesem Tag überragenden Tina Sängerlaub auf 5:1. Als Lilli Lang per Doppelpack nach dem Seitenwechsel auf 7:1 erhöhte, war die Messe endgültig gelesen. Tina Sängerlaub und Katharina Schmitt setzten sogar noch zwei weitere Treffer drauf und machten damit den Kantersieg und die Meisterschaft perfekt.

Quelle: http://www.mainpost.de/sport/schweinfurt/HTC-HCS-Frauen-feiern-Meisterschaft;
© Main-Post 2018